Es hat schon etwas gedauert, bis aus DOGGER der kleine Philosoph wurde, der er jetzt ist.Ein Streuner, ein Träumer mit dem Herz am rechten Fleck. Er lebte mal hier, mal dort. In seinem Revier gab es keinen Baum, keine Ecke und keine Metzgerei, die er nicht kannte. Immer gepflegt und mit einem netten Spruch auf den Lippen, ging er durch die Gassen des Alltags. Doch manchmal vermisste DOGGER einen Gefährten, der seine Sicht der Dinge teilte. Das änderte sich, als er auf einem Hügel am Rande der Stadt auf CATTER traf. CATTER erzählte von ihrem Bruder, der langgesuchten, roten Räuberkatze. DOGGER erklärte ihr das Universum, brachte sie zum Lächeln und verzauberte sie mit kleinen, liebevollen Gesten und seinen Philosophien.Es war der Anfang einer langen Freundschaft.